Schwimmschule Swim Active
Schwimmschule Swim Active

Aquafitness/Aquajogging

Im Wasser gibt es kaum ein Verletzungsrisiko. Nach einer Sportverletzung gibt es kaum ein besseres Aufbautraining als Aqua-Jogging. Für die Gelenke, Bänder und Wirbelsäule gibt es kein schonenderes Element. Beim Training im tiefen Wasser wiegt der Körper nur noch 1/10 des eigenen Gewichtes. Somit werden Überlastungen auf den Bewegungsapparat wie Sehnen, Bänder und Gelenke vermieden und der Auftrieb entlastet die Wirbelsäule, der Wasserdruck senkt die Herzfrequenz.
Bewegungen werden gegen den Wasserwiderstand mit zusätzlichen Geräten wie Aquahandschuhe, Powersticks, Beinschwimmer und Handeln ausgeführt, um die Kräftigung der Muskulatur zu verbessern.
Die Massagewirkung des Wassers fördert die Durchblutung der Haut,des Beingewebes und auch der Muskulatur (Entschlackung).
Allerdings erweist es sich als schwierig, die Balance im Zustand der Schwerelosigkeit zu halten. Aber das lässt sich natürlich erlernen. Versucht der Körper, sich gegen das Wasser vorwärts zu bewegen, so wirken die Widerstandskäfte auf ihn zurück. Nun muss man, um das Gleichgewicht zu halten, den Bauch anspannen und die Pobacken zusammenkneifen. Fortgeschrittene können dies übrigens auch ohne Aqua-Belt. Jetzt den Unterschenkel vorziehen und den Fuß strecken und mit dem Bein wieder nach hinten schreiten. Bei dieser Übung drückt die Fußsohle das Wasser weg, was für den Vortrieb sorgt. Nach einiger Zeit kann man diese Übung natürlich auch mit mehr Tempo machen. Aqua-Jogging hat mit der klassischen Wassergymnastik nichts mehr zu tun und ist zudem viel leichter zu erlernen als Schwimmen. Bereits in zwei, drei Stunden hat man die Bewegungen erlernt.

Aquafitness: Zur Zeit keine Kurse

Aquafitness ist ein Ganzkörpertraining, welches im Flachwasser in Brusthöhe oder im Tiefwasser mit und ohne Gerät wie Schwimmnudel, Disc, Gürtel, Hanteln, Aqua-Bike und Kick-Box-Handschuhen angeboten wird. Dabei werden Arme, Beine, Po und Rumpf trainiert. Durch Aquafitness wird die Kraft, Beweglichkeit und Ausdauer gesteigert und die Entspannung gefördert. Das moderne Aquafitness-Training ist im Vergleich zur klassischen Wassergymnastik eher fitnessorientiert und beinhaltet etliche Aerobic- und Pilates-Elemente. Vor allem der Wasserauftrieb und der Wasserwiderstand fördern die Gelenkentlastung, Muskelkraft und Ausdauer.

Wassergymnastik: Zur Zeit keine Kurse

Wassergymnastik (auch Aqua-Gymnastik) ist ein spezielles Bewegungstraining im Wasser. Die Kraft- und Konditionsübungen schonen aufgrund des Auftriebs des Wassers die Gelenke, Sehnen und den Rücken und kräftigen die Muskulatur, sowie das Herz-Kreislaufsystem. Durch den Widerstand des Wassers, sind die Übungen teilweise anstrengender als außerhalb des Wassers.Die Wassergymnastik ist besonders für ältere Menschen geeignet und wird auch zum Zwecke der Rehabilitation nach Unfällen oder Operationen eingesetzt.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Diese Homepage wurde mit dem 1&1 Homepage-Baukasten erstellt.

Anrufen

E-Mail